Willkommen auf der deutschen Seite vom Gulahund Yellowdog Program!

Die Kampagne für sensible Hunde

Gelber Hund braucht Freiraum

Zu deutsch heißt es einfach: "Gelber Hund Programm" und bedeutet: 

 

Mein Hund braucht aus verschiedenen Gründen mehr Freiraum (Abstand) zu anderen Hunden oder Menschen und trägt als Signal dafür eine gelbe Schleife an der Leine oder ein gelbes Halstuch. Es gibt nahezu unendlich viele Gründe dafür, warum ein Hund ein "gelber Hund" ist. 

 

Bitte geben Sie Hunden, die Sie mit einer gelben Schleife an der Leine oder einem gelben Halstuch sehen, etwas mehr Zeit zum Ausweichen oder fragen Sie vorher, ob ein Kontakt zwischen den Hunden oder ein Streicheln erwünscht ist. 

 

Bitte respektieren Sie in jedem Fall das gelbe Signal, denn für den betroffenen Hund bedeutet eine Unterschreitung seiner Individual (Wohlfühl) distanz extremen Stress. 

 

Die gelbe Schleife oder das gelbe Halstuch sind keinesfalls ein Stigma oder eine herabsetzende Kennzeichnung, die alle Hunde in einen Topf werfen soll. Das gelbe Signal dient lediglich dazu, das Leben von Hunden mit unterschiedlichsten Problemen und das des Hundehalters einfacher und stressfreier zu machen. 

 

Auf den folgenden Seiten erfahren Sie mehr über die Hintergründe und Bedeutung, die Geschichte der Kampagne, ihrer Herkunft und über unsere Arbeit und Kooperationspartner und wie Sie und unterstützen können. 

Was steckt dahinter

Was sind "Gelbe Hunde"?

Woher kommt die Idee?

Die Geschichten dahinter


Ansprechpartner

 

Ramona Noack

Koschendorfer Str. 6

03116 Drebkau

03 56 02 / 51 437

gelberhund@gulahund.de

Trägerverein

 

Gelber Hund und Freunde e.V.

1. Vorsitzende Ramona Noack

www.gelber-hund-und-freunde.de

 

Facebook

 

Hier gelangen Sie zu unserer Facebook-Seite 

Gelber Hund braucht Freiraum